Archiv

Morgen isses soweit...

...morgen Früh gehts zum Bund bzw. nach Munster (bei Soltau inner Nähe)... Ich bin ja mal gespannt wie das alles so ist und abläuft.

 

Falls es jemanden interessiert, ich darf zum Panzerartilleriebattailon...hehe hauptsache große alles zerstörende Waffen! *muahaha* =]

 

So und für die Leute, die mal wieder irgend nen Abend planen wollen: ich bin dieses Wochende (7. + 8.) daheim, aber dafür das nächste (14. + 15.) nich.

 

 

Also viel Spass euch allen noch. 

 

 

 

1 Kommentar 3.10.06 17:54, kommentieren

I'm bäck =]

So, nu bin ich endlich wieder daheim, nach zwei Wochen Bund am stück! Ist teilweise recht lustig, aber oft auch einfach nur stressig, vorallem wenn einen die Ausbilder mal wieder "ficken"!

 

Was wir so gemacht haben..? Also bis jetzt erstmal Ausrüstung bekommen und diese drei Stunden lang so gefaltet und angeortnet, dass sie zur Zufriedenheit unserer Ausbilder im Spind liegen. Außerdem reinigen wir alle zwei Stunden Stube und Revier. Ja, das nervigste ist wohl das Aufstehen um 4:30 Uhr in der Früh und Pennen ab ca. 23:00 Uhr. Sonst haben wir halt normale Ausbildung gemacht, sprich Formaldienst (Marschieren lernen), das G36 zerlegen und zusammensetzen (ja nicht "zusammenbauen sagen, dass kommt nicht gut), damit im AGSHP (Schießsimulator) geschossen und das Teil 20 Mal gereinigt, dann PFT (Physical Fitness Test), so nen bisschen Sport, den 5 Km Eingewöhnungsmarsch mit ca. 25 Kg Gepäck und noch ne Menge Theorieunterricht gemacht, wo die Meisten sich kaum wach halten können, aufgrund des Schlafmangels, obwohl die teilweise recht interessant sind.

 

Ja...so im Großen und Ganzen ist das das, was wir so den lieben langen Tag machen.

 

Die Leutz bei mir auf der Stube sind zum größten Teil auch alle voll in Ordnung. Klar bei zehn Mann gibts auch schonmal Stress, aber dannnach verträgt man sich dann auch gleich wieder.

 

Zum Essen: Also Frühstück (5:30 Uhr) ist klasse, Mittag (ca. 12:00 Uhr) geht so, aber Abendbrot (ca. 17:00 Uhr) kann man echt vergessen, vorallem wenn man dannnach noch bis 23:00 Uhr Dienst hat. Und von der Zeit her isses recht knapp bemessen, aber auch daran gewöhnt man sich.

 

Die Ausbilder sind, bis auf Einen, alle recht locker und cool drauf, klar auch recht streng, vorallem wenn mal wieder einige meinen doof-spielen zu müssen. Naja, man gewöhnt sich an alles und macht irgendwann einfach nur noch das, was einem gesagt wird, ohne zu diskutieren, auch wenn's einfach nur Schwachsinn ist....naja.

 

 

 

So, nu bin ich ja wieder daheim......mal sehen was dieses Wochenende so alles geht, oder auch nicht geht.

 

 

Olli

5 Kommentare 20.10.06 18:45, kommentieren

Werbung